Fr. Jul 1st, 2022
Reisen-und-COVID-19-Pandemie

Wenn Sie eine Reise in die von der COVID-19-Pandemie betroffenen Länder oder in deren Nähe planen, ist es wichtig, sich über die aktuelle Situation zu informieren. In den Tagen und Wochen nach dem Ausbruch der Krankheit wurden in verschiedenen Ländern Reisebeschränkungen verhängt, darunter das Tragen von Gesichtsmasken, Apps zur Kontaktverfolgung und Händedesinfektionsmittel in Hotellobbys. In vielen Ländern war die Lage so schlimm, dass der Reiseverkehr praktisch zum Erliegen kam. Die Welttourismusorganisation hat sogar erklärt, dass 100 % der Reiseziele weltweit irgendeine Form von Beschränkung eingeführt haben.

Reisen-und-COVID-19-Pandemie

 

Ist Ihr Reiseziel ein Hochrisikogebiet?

Unabhängig davon, wohin Sie reisen, sollten Sie sich unbedingt über die aktuelle COVID-19-Situation in dem Gebiet informieren, in das Sie reisen möchten. Informieren Sie sich darüber, ob Ihr Reiseziel als Hochrisikogebiet gilt und welche Beschränkungen für diese Region gelten. Wenn Sie mit dem Flugzeug reisen, informieren Sie sich über die Anforderungen der Fluggesellschaften für die COVID-19-Impfung. Sie müssen sich vor Ihrer Abreise und während Ihres Aufenthalts einem Virustest unterziehen.

Obwohl sich die Situation in einigen Ländern verbessert, sollten Sie daran denken, dass die Reisebeschränkungen möglicherweise nur vorübergehend gelten. Mitarbeiter in Notfällen und im Gesundheitswesen können sich möglicherweise nicht selbst in Quarantäne begeben, daher sollten sie bestimmte Richtlinien befolgen, um sich und andere zu schützen. So wird beispielsweise empfohlen, einen Mundschutz zu tragen, sich häufig die Hände zu waschen und Handcreme auf Alkoholbasis zu verwenden. Außerdem ist es wichtig, sich vor der Abreise gegen COVID-19 impfen zu lassen.

Glücklicherweise ist die COVID-19-Pandemie kein Dauerzustand. Die Krankheit wird irgendwann abklingen, aber ihre Auswirkungen werden noch jahrelang zu spüren sein. Es wird zwar nicht erwartet, dass die Epidemie ewig andauert, aber sie wird sich nachhaltig auf die Sicherheit und Zugänglichkeit von Geschäftsreiseprogrammen auswirken. In einem Webinar erörtern die Experten, wie sich die Pandemie auf den Reiseverkehr ausgewirkt hat und was getan werden muss, um sich auf die Rückkehr der Epidemie vorzubereiten.

 

Doch besser zu Hause bleiben?

Obwohl die Zahl der von der COVID-19-Pandemie betroffenen Reisenden deutlich zurückgegangen ist, rät die WHO den Reisenden, zu Hause zu bleiben, bis sie vollständig geimpft sind. Reisebeschränkungen sind jedoch nicht der einzige Faktor, der sich auf die öffentliche Gesundheit auswirken kann. Die Verordnung und die technischen Anweisungen des RKI zur Umsetzung der Proklamation des Präsidenten zur Förderung des sicheren weltweiten Reiseverkehrs während der COVID-19-Pandemie wurden veröffentlicht.

Während sich die Krankheit in der ganzen Welt ausbreitet, verändert sich die Landschaft weiter. Während einige Orte geöffnet sind, bleiben andere geschlossen. Dies könnte sich auf die Verfügbarkeit von Reisetickets und Hotelzimmern auswirken. Während der Pandemie ist es unerlässlich, bei Reisen in die betroffenen Länder wachsam zu bleiben. Weitere Einzelheiten finden Sie auf der FAQ-Seite der WHO und dem Robert Koch Instituts. Während einer Krise ist es wichtig, überfüllte Orte zu meiden und mindestens 1-1,5 Meter Abstand aufzuhalten.

Die Warnhinweise der WHO zur COVID-19-Pandemie sind online verfügbar. Sie enthalten spezielle Richtlinien für Flugreisen, die Sie beachten sollten, wenn Sie die betroffenen Länder besuchen wollen. Wenn Sie geimpft sind, können Sie Ihre Reise sicher fortsetzen. Andernfalls empfiehlt die WHO, Ihre Flugreise zu verschieben. Die Empfehlungen der WHO sind für die Sicherheit von Ihnen und Ihrer Familie von entscheidender Bedeutung.

Von TourBlog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.